Kategorie: Elternbeirat

Dankesrede des Elternbeirates

Letzte Lehrerkonferenz des Schuljahres 2019/2020 JSBG                                                                                                  16.07.2020

Sehr geehrte Frau Veeh-Drexler, sehr geehrtes Lehrer-Kollegium,

normalerweise gibt es keine Ansprache vom Elternbeirat bei der Lehrerkonferenz am Ende des Schuljahres. Normalerweise gibt es aber auch keine Corona-Pandemie, die unser Sommerfest ins Wasser fallen lässt. Dieses Jahr ist halt alles anders. Es ist tatsächlich wegen dieser Corona-Geschichte, dass ich jetzt ausnahmsweise das Wort ergreifen möchte. Unser erster Vorsitzender, Hansi Waidler, hat leider selber heute Nachmittag an seiner eigenen Schule eine Lehrerkonferenz zu leiten. Darum müssen Sie mit mir Vorlieb nehmen… aber ich spreche in seinem Namen und im Namen des Elternbeirates.

Ich denke, am Ende dieses Schuljahres, wenn wir versuchen, eine Art Bilanz zu ziehen, bleibt uns als Elternbeirat nichts anderes mehr zu sagen als: Danke von Herzen für Ihren Einsatz! Danke dafür, dass Sie alle in dieser Ausnahmesituation für unsere Kinder da waren. Sie haben es wirklich gut gemacht! Sie haben praktisch über Nacht Ihre Lernkonzepte umdenken und umsetzen müssen, während Sie gleichzeitig selbst den Umgang mit neuer Software beibringen. Damit möglichst keine allzu großen Bildungslücken bei den Schülerinnen und Schüler entstehen. Sie haben weder Oster- noch Pfingstferien wirklich gehabt. Sie haben mindestens den doppelten Arbeitsaufwand und, diejenigen, die eigenen Schulkinder haben, den dreifachen geleistet. Mindestens. Selbstverständlich verdienen die Ärzte und Pflegekräfte, sowie alle anderen systemrelevanten Berufe ein großes Lob für ihren Einsatz. Keine Frage! Dennoch gibt es bei Lehrkräfte einen kleinen Unterschied: die meisten anderen konnten und können ab und zu Pause machen oder sogar Urlaub nehmen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer mussten aber durchgehend im vollen Einsatz für ihre Klassen da sein, ob Sie es wollten oder nicht. Für uns sind Sie die wirklichen Helden. Der dauerhafte Einsatz geht an keinem spurlos vorüber und ich habe mir oft Sorgen um Sie alle gemacht: wie schaffen Sie das bloß? Und seit dem Anfang des wochenweisen Schichtbetriebs: wie schaffen Sie das nun auch noch? Schule, und wenn sie auch anders als vorher gestaltet werden musste, war zumindest die eine Konstante im Leben unserer Kinder. Das war und ist viel Wert in diesen unsteten Zeiten.

So, liebes Lehrerkollegium, liebes Leitungsteam am JSBG, am Ende dieses Schuljahres 2020, ein Schuljahr in dem aber gar nichts wie gewohnt stattfinden konnte, möchte der Elternbeirat Ihnen einen Riesen Dank aussprechen, mitsamt einem großen (dicken!) Lob, für Ihren unermüdlichen Einsatz!

Die letzten vier Monate waren für jeden von uns in jeder Hinsicht Ausnahmezustand. Und wir dürfen nicht einmal – noch nicht – aufatmen, denn wir wissen nicht, was morgen kommt. Aber wir als EB möchten Ihnen unseren Beistand und unsere Unterstützung für die Zukunft – es komme, was wolle – zusichern. Wir wollen miteinander weiterhin die Zukunft unserer Schule mitgestalten, auf dass es allen wieder wirklich gut gehen möge. Ich habe die Hoffnung, dass auch unser kleines JSBG-Gymnasium – wie es nur möglich ist nach schlimmen Katastrophen – wie ein Phönix aus der Asche erstehen wird, um noch weit über seine Vorstellungen hinauszuwachsen: In eine neue Zukunft, die wir uns nie hätte erträumen können. Gemeinsam werden wir es schaffen.

Liebes Kollegium, Sie hätten jetzt eine große Party und das doppelte Gehalt (mindestens!) für dieses Jahr verdient… Beides hätte Ihnen der EB gerne gespendet! Aber leider darf ich nur noch jedem von Ihnen nun erst einmal ordentliche, erholsame Ferien wünschen. Sie haben es redlich verdient!

Bis zum Herbst.

Mit herzlichen Grüßen und in Verbundenheit,

Ihre Allison Werner Hoenen 2. Vorsitzende, JSBG-Elternbeirat

Der Elternbeirat am JSBG

Wie alle Jahre zum Schuljahresende fand auch im Juli 2018 das Sommerfest am JSBG statt. Der Elternbeirat beteiligte sich auch dieses Mal mit einem reichhaltigen Büffet leckerer Kuchen und Torten, gespendet und serviert von vielen hilfsbereiten Müttern und Vätern aus der gesamten Elternschaft. Neu hingegen war, dass nun auch der Elternbeirat sein Angebot dem Siegel „Fairtrade- Schule“ anpasste und neben fair gehandeltem Kaffee ausschließlich kompostierbare und damit umweltfreundliche Teller, Becher und Bestecke verwendete. Dies kam nicht nur bei den Eltern gut an, sondern wurde auch seitens Schulleitung und Kollegium mit Anerkennung wahrgenommen. Wenngleich die höheren Beschaffungskosten den Spendenertrag ein wenig schmälerten, war sich der Elternbeirat doch einig, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und auch in diesem Jahr Kuchen und Torten, Kaffee und Kakao möglichst fair und umweltbewusst zu servieren.

Ziel des Kuchenangebots des Elternbeirats ist natürlich das Sammeln von Spenden, aus welchen der Elternbeirat seine Arbeit finanzieren möchte. Diese Arbeit besteht unter anderem darin Schülerinnen und Schülern unbürokratisch individuelle Hilfe bei der Finanzierung von Klassenfahrten zukommen zu lassen, die SMV in ihren Anliegen zu unterstützen und natürlich auch die eigenen Projekte voranzubringen. Darüber hinaus ist das Elternbeirats-Café aber auch eine gute Gelegenheit, die Projekte des Elternbeirats unter den Eltern bekannt zu machen und darüber miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mit dem Schuljahresbeginn 2018/19 standen turnusgemäß wieder Neuwahlen zum Elternbeirat an. Dies war für Christiane Lutz und Markus Rieder nach mehreren Jahren im Dienst der Elternschaft Anlass ihre Ämter abzugeben und aus diesem Gremium auszuscheiden. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die in ihrer aktiven Zeit geleistete Arbeit. Aufgrund der leicht verringerten Schülerzahl am JSBG durften nun nur noch elf Elternbeiräte gestellt werden, von denen Herr Thomas Miederer als Direktor des Studienheims des Windsbacher Knabenchores durch sein Amt als gesetzt gilt. Zehn weitere Mütter und Väter wurden gewählt und so setzt sich der Elternbeirat aktuell aus Diana Beß, Jasper Durst, Pamela Güler, Peter Huber, Martin Latteier, Thomas Miederer, Wolfgang Popp, Wolfgang Schwank, Hans-Jürgen Waidler, Jenny Weid und Allison Werner-Hoenen (in alphabetischer Reihenfolge) zusammen.

Das wohl größte und auch kostenintensivste Projekt der vergangenen und auch der nächsten Jahre ist für den Elternbeirat sicherlich die Beschaffung von Zweitbüchern für die Klassen der Unterstufe, damit unsere Kleinsten etwas Entlastung ihrer schweren Schultaschen erfahren. Hier zeigten sich die Eltern und nicht zuletzt auch die Windsbacher Wirtschaft immer wieder sehr großzügig und es konnten bereits etliche Bücher für die 5. und 6. Klassen angeschafft werden. Doch um dieses Projekt erfolgreich und nachhaltig etablieren zu können wird der Elternbeirat noch für Jahre auf Spenden angewiesen sein. In diese Situation hinein erreichte den Elternbeirat ein großzügiges Angebot der ganz besonderen Art: Der Berufsmusiker und Vater von zwei Windsbacher Choristen, Jürgen Gröblehner, bot zur Unterstützung der Zweitbuchaktion an, mit seinem Blechbläserensemble „Classic Brass“ ein Benefizkonzert in der Windsbacher Stadtkirche auszurichten. Dieses Geschenk nahm der Elternbeirat von Herzen gerne an und so kamen am 17. April die zahlreichen Besucher dieses Konzertes sowie der Elternbeirat des JSBG in doppelter Hinsicht zu einem besonderen Hochgenuss – anspruchsvolle und gleichermaßen unterhaltsame Blechbläsermusik auf höchstem Niveau und dazu noch eine äußerst großzügige Zuwendung zugunsten weiterer Bücher für die Unterstufe. Der Elternbeirat bedankt sich sehr herzlich bei Herrn Gröblehner und seinen Musikern.

Classic Brass: „Amazing Moments“

Classic Brass – eines der besten Blechbläserensembles Europas – gastiert mit »AMAZING MOMENTS« in Windsbach.

Am Sonntag, 7. April 2019 um 17:00 Uhr wird Classic Brass aus München zum ersten Mal in der Stadtkirche St. Margareta in Windsbach auftreten. Die fünf sympathischen Profimusiker aus Deutschland und Ungarn präsentieren in ihrer 10. Konzertsaison eine vielseitige Auswahl geistlicher und weltlicher Werke von Bach bis Bernstein, mit der sie renommierte Bühnen bespielen und altehrwürdige Kirchenräume zum Klingen bringen.

Mit ihrem unverwechselbaren Sound erreichen die adretten Klangvirtuosen jede Altersgruppe und jeden Geschmack. Nicht nur geistliche Musik, auch Unterhaltungsmusik der letzten Jahrhunderte sind im Programm des Ensembles enthalten. Besonders hervorzuheben sind die vielen eigenen Arrangements aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen. So passen sie ihr Repertoire genau ihren klanglichen Vorzügen und Begabungen an. Diesem Rezept verdankt das Ensemble grandiose Erfolge im In- und Ausland. Vom Dresdner Trompeter Jürgen Gröblehner im Herbst 2009 gegründet, hat das Ensemble seitdem bereits über 800 Gastspiele erfolgreich bestritten und sechs vielbeachtete CD-Produktionen vorzuweisen.

Erleben Sie mit Classic Brass einen Abend voller atemberaubender Momente und musikalischer Höhepunkte, umrahmt von einer humorvollen Moderation voll Witz und Charme. In der Konzertpause werden zudem CDs, DVDs, Getränke und Snacks angeboten.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Wir bitten allerdings um eine großzügige Spende für das Projekt »Zweiter Büchersatz« des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums Windsbach!

Veranstalter: Elternbeirat des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums Windsbach

Info-Tel. 09836-978698, Hans-Jürgen Waidler (1. Vorsitzender)

Classic Brass – Jürgen Gröblehner

Jürgen Gröblehner • Waldstraße 14 • 82061 Neuried

Tel.: 089-74579913 • Fax: 089-74579914 • Mobil: 0171-5041821

Email: juergen.groeblehner@classicbrass.de • Website: www.classicbrass.de


© 2020 JSBG Windsbach

Theme von Anders NorénHoch ↑

Wir benutzen Cookies bei der Anmeldung, um Ihnen als Mitglied der Schulfamilie zusätzliche Informationen bieten zu können. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.