Tag: 7. März 2020

Corona: Schulverbot für rückkehrende Kinder aus Risikogebieten

Im Kampf gegen das Coronavirus verschärft Bayern die Regeln. Schüler und Kindergartenkinder dürfen nach einer Rückkehr aus Risikogebieten ab sofort grundsätzlich für zwei Wochen nicht in die Schule oder eine entsprechende Betreuungseinrichtung gehen.

Bisher war es nur eine Empfehlung – nun ist es ein Muss: Bayerns Schülerinnen und Schüler sowie Besucher von Kindertageseinrichtungen, -pflegestellen oder heilpädagogischen Tagesstätten müssen in der kommenden Woche daheim bleiben, wenn sie in den Faschingsferien oder darüberhinaus in Südtirol oder in einem anderen Corona-Krisengebiet waren. Das hat am Samstag das bayerische Gesundheitsministerium angeordnet.

Quelle: BR24

Aktualisierung des Informationsschreibens vom 28.02.2020

Das Robert-Koch-Institut (www.rki.de) weist darauf hin, dass nunmehr auch Südtirol zum Risikogebiet der Ansteckung zählt. Schülerinnen und Schüler, die sich während der letzten vierzehn Tage in diesem Gebiet aufhielten oder Kontakt mit Personen aus diesem Gebiet hatten, wird Folgendes angeraten:

Rückkehrer aus Risikogebieten und Kontaktpersonen sollten sich 2 Wochen selbst separieren. Die Inkubationszeit beträgt 10-14 Tage. Ein Infizierter ist bereits 1-2 Tage bevor die  Symptome auftreten, infektiös.

Wenn Symptome auftreten, ist umgehend der Hausarzt zu informieren und der Schulleitung Mitteilung zu machen.

B. Veeh-Drexler, OStDin

© 2020 JSBG Windsbach

Theme von Anders NorénHoch ↑

Wir benutzen Cookies bei der Anmeldung, um Ihnen als Mitglied der Schulfamilie zusätzliche Informationen bieten zu können. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.