Kategorie: Schulleben (Seite 1 von 4)

Einladung zum Festkonzert

Das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stadt Windsbach in diesem Jahr wieder sein traditionelles Festkonzert in der Stadthalle, zu dem wir Sie sehr herzlich einladen.

Der Windsbacher Knabenchor, das Schulorchester, die Schulchöre und die Big Band der Schule haben ein vielfältiges musikalisches Programm vorbereitet und werden für Sie einen unterhaltsamen Abend gestalten.

Das Konzert findet statt am

Mittwoch, 21. März 2018 

und 

Donnerstag, 22. März 2018

in der Stadthalle Windsbach 

Beginn: 19.00 Uhr

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie bei diesem Festkonzert begrüßen könnten. Der Eintritt ist frei, eine freiwillige Spende sehr willkommen.

Für weitere Informationen müssen Sie angemeldet sein!

Größter windsbacher Schulvolleyballerfolg

Eine große Überraschung gelang der Volleyballmannschaft der Altersklasse Jungen II des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums Windsbach in eigener Halle. Nach dem Titel des Bezirksmeisters feierte man in eigener Halle auch noch der Gewinn der Nordbayerischen Meisterschaft.

Dabei ging das Team um Kapitän Lukas Zwack keineswegs als Favorit ins Turnier. Gleich im ersten Match wartete mit dem E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg die Mannschaft, gegen die man vor zwei Jahren in der gleichen Runde noch eine bittere Lehrstunde erteilt bekommen hatte. Allerdings sah das Kräfteverhältnis diesmal anders aus. Zwar stellten die starken bamberger Außenangreifer den windsbacher Block immer wieder vor große Probleme, das bessere Team bildeten allerdings die Schüler des JSBG. Im 5 – 1 – Läufersystem agierend, mit viel Power im Mittelangriff – insbesondere Simon Strauß glänzte hier immer wieder mit krachenden Angriffen –  mit einer grundsoliden Annahme und viel Power im Aufschlag spielte das JSBG schnell einen Vorsprung heraus. Als dann im Lauf der Partie auch Bastian Schwalm und Johannes Strauß im Außenangriff zu ganz großer Form aufliefen und Punkt um Punkt folgen ließen hatten die Bamberger nichts mehr entgegen zu setzen. Der Sieger hieß am Ende mit 25:12 und 25:19 Windsbach.

Das zweite Spiel gegen das oberpfälzer Team war weniger spektakulär als Spiel eins. Hier war Geduld gegen aufopferungsvoll um jeden Ball kämpfende Schwandorfer gefragt. Der Sieg mit 25:19 und 25:21 war das Ergebnis harter Arbeit.

Nachdem im anderen Spiel Bamberg gegen Schweinfurt gewonnen hatte war vor dem letzten Spiel klar, dass mit einem Satzgewinn im finalen Match der Turniersieg in trockenen Tüchern wäre. Dementsprechend konzentriert gingen die JSBGler gegen die einen halben Kopf größeren Unterfranken zu Werke. Erneut entwickelte sich ein enges Match und auch hier waren die Windsbacher als es am Satzende darauf ankam einfach einen Tick besser. Unterstützt vom Publikum und mit viel Druck im eigenen Angriff setzte sich das JSBG mit 25:17 durch und stand als Turniersieger fest. Im zweiten Satz folgte dementsprechend ein Einbruch. Schweinfurt hatte mit 25:19 die Nase vorn. Im dritten Satz zeigte das Team um den blendend aufgelegten Zuspieler Lukas Zwack große Moral und mobilisierte die letzten Kräfte. 15:9 war das deutliche Ergebnis des Tiebreaks, Windsbach bleibt also in dieser Saison in Nordbayern unbesiegt.

Im März geht es nun nach Dachau zu Bayerischen Meisterschaft, welche die Qualifikation für Berlin bedeuten würde. Allerdings werden gegen den Südbayerischen Meister und gegen das Volleyballinternat Kempfenhausen die Trauben sehr hoch hängen. Die JSBGler werden das gelassen sehen. So bedeutet der Gewinn der Nordbayerischen Meisterschaft den größten Erfolg für das JSBG seit Gründung des Volleyballstützpunkts vor elf Jahren.

Julian Arnold, Simon Strauß, Bastian Schwalm, Johannes Strauß, David Gstädtner, David Schewzow, Lutz Hager und Lukas Zwack

 

Abend der Talente am 02.02.2018

Theater am JSBG: peppig und schrill

Mit freundlicher Genehmigung der Fränkischen Landeszeitung:

Aus dem Archiv der Fränkischen Landeszeitung

Adventskonzert am 12. Dezember 2017

Keine Freunde! Keine Feinde?

Die Welt – ein Irrenhaus

Tag der kleinen Forscher am 13.07.2017

Insgesamt fünfmal haben die Vorschulkinder des städtischen Kindergartens uns am JSBG besucht, um mit den Schülern des P-Seminars „Haus der kleinen Forscher“ zu den Themen Wasser, Feuer, Luft, Magnetismus und Farben experimentieren und zu forschen. Zum Abschluss des gemeinsamen Forscherjahres gestalteten die Schüler nun den Tag der kleinen Forscher für die Kinder unter dem Thema „Wasser und Technik“.

In einer von den Schülern selbstgeschriebenen Geschichte erleben Freunde bei einem Ferienausflug, dass ihr Boot mitten auf dem See ein Loch bekommt. Wie können sie sich retten? Das sollten die Kinder nun an den verschiedenen Stationen erforschen. Bei Teresa und Corinna bastelten sie sich einen Tauchfisch, der das Leck geschlagene Boot bis zur ebenfalls selbstkonstruierten Boje schieben kann. Bei Leon und Lizanne wurde aus Strohhalmen eine Wasserleitung gebaut, mit der man das Wasser aus dem Boot pumpen könnte. Hannah und Rieke halfen den Kindern ein Wasserrad als Antrieb zu bauen. An der Station von Lea und Anne-Marie wurden verschiedene Materialien untersucht, aus denen man ein Rettungsboot konstruieren könnte. Ein Belastungstest mit Murmeln wurde auch gleich durchgeführt. Fabian und Lukas zeigten den Kindern, wie man einfache PET-Flaschen in super Wasserspritzen verwandeln kann. Da durfte am Ende natürlich eine Wasserschlacht nicht fehlen. Bei einem Wassereis ließen Schüler und Vorschulkinder dann schönen, abwechslungsreichen Vormittag ausklingen.

Nicht nur die Kinder hatten Spaß bei den vielen Experimenten, auch unser stellvertretender Schulleiter Herr Höhn, der Bürgermeister von Windsbach Herr Seitz, die Koordinatorinnen vom Haus der kleinen Forscher Frau Seiß und Frau Ultsch, die Trainerin vom Haus der kleinen Forscher Frau Hintermeier und sogar der Landrat Herr Dr. Ludwig waren gekommen, um die Arbeit der Schüler zu würdigen und zu erleben mit welcher Freude, Schüler und Kinder zusammen experimentieren.

9. Joint Venture am 12. Juli um 19:30 Uhr

Theater am JSBG

Die Aufführung von „Keine Freunde! Keine Feinde?“ ist auf den Herbst verschoben. „Peter Pan“ findet statt!

Ältere Beiträge

© 2018 JSBG Windsbach

Theme von Anders NorénHoch ↑